sw teteroe kopf start neu

Informationsmaterial

Wenn Sie sich über die Leistungen unseres Unternehmens über diese Internet-Seiten hinaus kundig machen wollen, können Sie bei uns auch gedrucktes Informations-Material bestellen oder in unserer Verwaltung in der Gasstraße 26 in Teterow abholen.

Dort stehen wir Ihnen jederzeit für Auskünfte und Services zur Verfügung.

Bestellen Sie Infomaterial!

  • per E-Mail: info@sw-teterow.de
  • per Post: Stadtwerke Teterow, Gasstraße 26, 17166 Teterow
  • per Telefon: 03996 / 1533-0

Technische Fragen

Was ist eine Kilowattstunde (kWh)?

Als Kilowattstunde bezeichnet man den Wert für die elektrische Leistung (1.000 Watt / W = 1 Kilowatt / kW), die in einer Stunde (h) anfällt.
Dieser Momentwert zeigt demnach an, wie viel Energie ein Gerät in einer bestimmten Zeit benötigt.

Eine kWh erbringt beispielsweise folgende Leistungen:
7 Stunden Fernsehen (142 Watt -TV)
1 Stunde mit einem 1.000-Watt-Dampfbügeleisen bügeln
10 Stunden mit einer 100 Watt-Glühlampe einen Raum beleuchten

Wie berechne ich die Kosten meines Energieverbrauchs?

Auf jedem Elektrogerät ist die Leistungsaufnahme in Watt, z. B. 1.200W vermerkt. Diesen Wert multiplizieren Sie zunächst mit den Betriebsstunden pro Tag. Anschließend multiplizieren Sie diesen Wert mit 365 Tagen/Jahr. Zum Schluss teilen Sie die Summe noch durch 1.000 und Sie erhalten den Stromverbrauch in Kilowattstunden. Um Ihre Kosten zu ermitteln, multiplizieren Sie nun diesen Wert mit Ihrem Preis pro Kilowattstunde (Arbeitspreis, Verbrauchspreis).

Berechnung der Energiekosten am Beispiel eines Föhns: Leistung: 1.200W Täglicher Betrieb: 15 Minuten (0,25 Stunden) Tage pro Jahr: 365 0,25 (15 Minuten) x 1200 Watt x 365 Tage = 109.500 Watt 109.500 : 1.000 = 109,5 kW x 0,19 Euro/kWh = 20,80 Euro

Die Energiekosten für den Föhn machen in diesem Beispiel ca. 21 Euro der Jahresstromrechnung aus.

 

Was bedeutet „Brennwert“?

Auf Ihrer Gasuhr wird der Gasverbrauch nicht in kWh sondern in Kubikmeter (m³) gemessen.
Ihre Jahresabschlussrechnung weist jedoch Werte in Kilowattstunden (kWh) aus. Dies ist das marktübliche und von Verbänden empfohlene Verfahren. Die Umrechnung von Kilowattstunde (kWh) in Kubikmeter (m³) lautet wie folgt:

Kilowattstunde = Kubikmeter x Brennwert

Der Brennwert gibt die Wärmemenge an, welche bei der Verbrennung freigesetzt wird. Diese variiert je nach Gasnetz und liegt etwa zwischen 8,0 und 12,5 Kilowattstunde pro m³. Der genaue Brennwert, wie auch die Kilowattstunden (kWh) sind auf Ihrer Jahresrechnung vermerkt.
Haben Sie nur die Kubikmeter (m³) zur Hand und ist Ihnen der Brennwert nicht bekannt, können Sie die Kubikmeter mit 10 multiplizieren, um einen Schätzwert zu erreichen.

Kilowattstunde = Kubikmeter x 10

Bitte beachten Sie, dass uns Ihr Verteilnetzbetreiber ebenfalls Daten zu Ihrem Jahresverbrauch übermittelt, welche wir mit Ihren Angaben abgleichen, um Fehlübermittlungen zu vermeiden.

Was versteht man unter einem HT/NT Zähler?

Bei einem HT/NT Zähler handelt es sich um einen Zweittarifzähler, mit dem der Stromverbrauch in verschiedenen Zeiträumen getrennt voneinander gemessen werden kann. Es können somit unterschiedliche Preise für den Strombezug am Tag und in der Nacht abgerechnet werden.

Wie kann ich erkennen, ob Gas entweicht?

Da Erdgas geruchsneutral ist, mischen die örtlichen Gasversorger einen stark riechenden Stoff bei, damit Undichtigkeiten und Entweichungen sofort wahrgenommen werden (Odoriermittel). Dieser Geruch ist bereits weit unterhalb einer zündfähigen Konzentration wahrnehmbar, so dass Sie frühzeitig Maßnahmen ergreifen können.